Über uns
Feedback
Kontakt
STARTSEITE TIBET GRUPPENREISEN TIBET INDIVIDUALREISEN MASSGESCHNEIDERTE TIBETREISEN
STARTSEITEAGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Liebe Reisegäste,

wir freuen uns, dass Sie sich für eine Reise mit Tibetreisen.de interessieren und möchten uns für das von Ihnen entgegengebrachte Vertrauen bedanken.
An dieser Stelle möchten wir Sie über die Allgemeinen Reise-, Zahlungs- und Geschäftsbedingungen sorgfältig informieren, welche die gesetzlichen Bestimmungen und die Grundlage des Reisevertrages zwischen Ihnen - dem Reiseteilnehmer, und Tibetreisen.de - dem Reiseveranstalter bilden. Sie werden von Ihnen automatisch bei der Buchung anerkannt, deswegen bitten wir Sie, die folgenden Punkte vor Ihrer Buchung sorgfältig durchzulesen. Besondere Hinweise und Abweichungen im Angebot oder in den jeweiligen Reiseausschreibungen haben Vorrang.

1. Reiseanmeldung und Bestätigung

Die Reiseanmeldung muss schriftlich auf unserem Anmeldeformular erfolgen, oder senden Sie uns Ihre Anmeldung per Email. Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie dem Reiseveranstalter den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung erfolgt durch Sie auch für alle in der Anmeldung aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung Sie jedenfalls dann wie für Ihre eigenen Verpflichtungen einstehen, wenn Sie eine gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen haben. Kann Ihre Anmeldung angenommen werden, erhalten Sie von uns direkt eine schriftliche Reisebestätigung. Der Reisevertrag kommt ausschließlich durch die schriftliche Bestätigung von uns zustande, normalerweise per Email.

2. Zahlungen

Spätestens 7 Tage nach Erhalt unserer Reisebestätigung ist eine Anzahlung von 30% des Reisepreises zu leisten. Die Restzahlung ist, soweit im Einzelfall kein anderer Zahlungstermin vereinbart ist, 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Bei Buchungen, die weniger als 30 Tage vor Reisebeginn vorgenommen werden, ist der gesamte Reisepreis nach der Reisebestätigung fällig. Die Beträge für An- und Restzahlung ergeben sich aus der Reisebestätigung bzw. aus den betreffenden Rechnungen. Zahlungen an uns können durch folgende Methoden vorgenommen werden:

Direkter Bank-Transfer, also Überweisung per Bank
Mit Kreditkarte (Visa card, Master card, American Express), per Paypal
Geldtransfer via West Union

Banküberweisung

Banküberweisung wird dringlichst empfohlen, da es der sicherste Weg der Bazahlung ist. Wir haben sowohl chinesische RMB-Konto, sondern auch Euro-Konto und USD-Konto zur Verfügung. Bitte entnehmen Sie die Kontodaten in unseren Bestätigungs-Emails.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Reisenummer und den Namen Ihres Reisebearbeiters als Verwendungszweck mit anzugeben.
Bitte senden Sie uns eine Kopie Ihres Überweisungsbelegs per Email.
Überweisungen aus dem Ausland nach China nehmen im allgemeinen 3 – 7 Tage in Anspruch. Sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist, werden wir Sie per Email informieren.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Überweisung eventuell Bankgebühren anfallen können, die von Ihnen getragen werden sollen. Hierzu informieren Sie sich am Besten bei Ihrer Bank. Die Überweisung hat grundsätzlich in der Währung Euro an uns zu erfolgen, soweit nichts anderes vereinbart wurde.

Zahlung mit Kreditkarte per Paypal

Wenn Sie sich entschlossen haben mit Kreditkarte per Paypal zu bezahlen, bitte haben Sie dann Verständnis, dass 4% Ihrer Überweisungsskosten als Bankgebühr zusätzlich von Ihrem Konto abgehoben werden. Dagegen wird bei telegraphischer Überweisung keine zusätzliche Gebühr erhoben.

3. Versicherungen

Wir warden Ihnen eine chnesische Reiseunfallversicherung und die chinesische Reisebüro-Haftpflichtversicherung schenken. Wir empfehlen Ihnen dringend den rechtzeitigen Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung (RRV) oder eines Versicherungspaketes mit RRV, Reiseabbruch-Versicherung, Reisekranken-Versicherung, RundumSorglos-Service und Reisegepäck-Versicherung in Ihrem Heimatland. Auch eine Reisegepäckversicherung von Ihrem Heimatland ist empfehlenswert.

4. Reiseprogramm und Leistungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Reise, dem Reiseverlauf sowie aus den entsprechenden Angaben in der Reisebestätigung. Wir behalten uns jedoch ausdrücklich vor, vor Vertragsschluss jederzeit eine Änderung der Angaben zu erklären, über die wir Sie vor der Buchung Ihrer Reise selbstverständlich informieren werden.

5. Leistungs- und Preisänderungen nach Vertragsschluss

5.1 Nach Vertragsschluss notwendig werdende Änderungen wesentlicher Reiseleistungen, die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

5.2 Preisänderungen sind nach Abschluss des Reisevertrages lediglich im Falle der auch tatsächlich nach Abschluss des Reisevertrages eingetretenen und bei Abschluss nicht vorhersehbaren Erhöhung der Beförderungskosten oder Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffenden Reise geltenden Wechselkurse in dem Umfang möglich, wie sich deren Erhöhung pro Person bzw. pro Sitzplatz auf den Reisepreis auswirkt, wenn zwischen dem Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reiseantritt mehr als vier Monate liegen. Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreises haben wir Sie unverzüglich zu informieren.

5.3 Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% oder einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Reiseteilnehmer berechtigt, kostenfrei vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen, anderen Reise zu verlangen, wenn wir in der Lage sind, eine solche Reise ohne Mehrpreis für Sie aus unserem Reiseangebot anzubieten. Die vorgenannten Rechte wollen Sie bitte unverzüglich nach unserer Erklärung über die Preiserhöhung oder die Änderung einer wesentlichen Reiseleistung.

6. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzperson

Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Reiseveranstalter. Treten Sie vom Reisevertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an, können wir Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und unsere Aufwendungen verlangen. Unser Ersatzanspruch ist unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und möglichen anderweitigen Verwendung pauschaliert. Wir erheben folgende, pauschalierte Rücktrittsgebühren pro Person bei einem Rücktritt:
Rücktritt bis den 40. Tag vor Reiseabeginn: 10 % des Reisebetrags
Zwischen dem 39. Tag und dem 15. Tag vor Reisebeginn: 30% des Reisebetrags
Zwischen dem 14. Tag und dem 8. Tag vor Reisebeginn: 50% des Reisebetrags
Zwischen dem 7. Tag und dem 3. Tag vor Reisebeginn: 80% des Reisebetrags
Ab 3 Tagen vor Reisebeginn und bei Nichtantritt: 90% des Reisebetrags

Haben Sie eine Yangtze Kreuzfahrt gebucht und Sie wollen diese Reise weniger als 14 Tage vor Reiseantritt stornieren, so können wir Ihnen den Reisepreis leider nicht zurückerstatten. Wenn Sie von Ihrer Buchung mit Yangtze Kreuzfahrt zurücktreten möchten, informieren Sie uns bitte so früh wie möglich per Email.

Sie haben das Recht nachzuweisen, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als die von uns geforderte Pauschale. Wir behalten uns vor, in Abweichung von den vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern und werden in diesem Fall die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret beziffern und belegen. Umbuchung ist grundsätzlich nur durch Rücktritt vom Reisevertrag und nachfolgender Neuanmeldung möglich. Bis zum Reisebeginn (unter Berücksichtigung des für die Organisation erforderlichen Zeitraums) kann sich jeder angemeldete Reiseteilnehmer durch einen Dritten ersetzen lassen, wenn Sie uns dies mitteilen. Wir können jedoch dem Wechsel in der Person des Reisenden widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt eine Ersatzperson in den Vertrag ein, so haften Sie mit dieser zusammen als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstandenen Mehrkosten. Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihre Rücktritts-, Umbuchungs- und Änderungswünsche in Ihrem eigenen Interesse und aus Beweisgründen schriftlich zu erklären.

7. Nicht in Anspruch genommene Leistung

Nehmen Sie einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung des Reisepreises. Wir werden uns jedoch bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn eine Erstattung nicht möglich gemacht werden kann. Wir sind berechtigt, in der Regel 20% des zu erstattenden Betrages als Ausgleich für zusätzliche Mühen und Kosten einzubehalten. Der Nachweis niedrigerer Kosten bleibt Ihnen unbenommen.

8. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

Wir können in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:

8.1. Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reiseteilnehmer die Durchführung der Reise ungeachtet unserer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Masse vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigen wir, so behalten wir den Anspruch auf den Reisepreis; wir müssen uns jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die wir aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangen, einschließlich der uns von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Störer selbst.

8.2. Bis 30 Tage vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. In jedem Fall sind wir verpflichtet, Sie unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und Ihnen die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Sie erhalten den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück, ein weitergehender Anspruch von Ihnen besteht nicht.

9. Gewährleistung

Falls der Kunde bei der Reise einen Mangel zu melden hat, gelten die gesetzlichen Gewährleistungs- und Schadensersatzanforderungen entsprechend dem chinesischen Recht. Der Reisende hat hierbei eine Mitwirkungspflicht und muss den Schaden entweder dem örtlichen Reiseleiter oder dem Sitz von Tibetreisen.de melden. Sollte dies nicht geschehen, so kann der Reisende keine Ansprüche auf Schadensersatz geltend machen.
Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass wir uns sehr um Qualitätssicherung bemühen. Wir werden alles dafür tun, Ihre Reise so angenehm wie möglich zu gestalten.
Als seriöses Unternehmen haben wir 100000 Yuan RMB bei der Fremdenverkehrsamt der VR China (CNTA) hinterlegt. Diese nationale Tourismusbehörde reguliert den Tourismus in China. Das dort von uns hinterlegte Geld wird von der Behörde genutzt, falls Streitigkeiten zwischen uns und unseren Kunden nicht in beidseitigem Einverständnis geklärt werden können oder unser Unternehmen Insolvenz anmelden muss.

9.1 Haftung des Reiseveranstalters

Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für:
- die gewissenhafte Reisevorbereitung;
- die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger;
- die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen unter Berücksichtigung der jeweiligen Orts- und Landesüblichkeit;
- die Richtigkeit der Beschreibung aller in der Reiseausschreibung angegebenen Reiseleistungen, sofern wir nicht eine Änderung der Angaben gemäß Ziffer 5 dieser Bedingungen erklärt haben. Wir haften jedoch nicht für Angaben in Hotel-, Orts- oder Schiffsprospekten Dritter.

9.2 Haftungsausschluss

Tibetreisen.de übernimmt für Personen- und Sachschäden, die durch äußere Einflüsse, fremde Reiseunternehmen oder persönliches Fehlverhalten entstehen, keine Haftung.

10. Reisesicherheit

Selbstverständlich sollten sich die Reisenden während ihres Aufenthalts in China und während aller Aktivitäten im Land vernünftig und vorausschauend, wie sie dies auch in ihrem Heimatland tun würden, verhalten. Der Reiseleiter wird Sie auf die bestehenden Risiken aufmerksam machen, haftet jedoch nicht für Fehlverhalten der Reisenden.

11. Gesundheitsvorschriften

Einige Reiseprogramme stellen bestimmte körperliche Anforderungen an den Reisenden. In diesem Fall ist der Reisende selber dafür verantwortlich diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Sollte das nicht der Fall sein, so hat der Kunde dies selbst zu verantworten.

Bitte informieren Sie sich über gegebenenfalls nötige Prophylaxemaßnahmen, wie Infektions- und Impfschutz. Kontaktieren Sie dazu entweder einen reisemedizinisch erfahrenen Arzt oder erkundigen Sie beim Auswärtigen Amt unter der folgenden Internetadresse:
http://www.auswaertigesamt.de/diplo/de/Laenderinformationen/China/Sicherheitshinweise.html

12. Reisedokumente

Für eine Reise nach China, benötigen Sie einen gültigen Reisepass sowie ein der Reiseroute entsprechendes Visum.

Der Reisende ist selber für die Einhaltung von Pass-, Visa-, Zoll- und Devisenvorschriften verantwortlich.

Für die Beschaffung dieser Dokumente ist ebenfalls der Reisende selber zuständig. Informationen zu Visabestimmungen finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amts (der oben genannte Link) oder aber unter: http://www.china-botschaft.de/det/qz/

13. Schlussbestimmungen

Sämtliche Angaben in unserer Reiseausschreibung entsprechen dem Stand wie in der jeweiligen Reiseausschreibung angegeben. Änderungen der Leistungen und Preise gegenüber den Angaben in unserer Reiseausschreibung sind bis zur Reisebestätigung möglich. Dies gilt auch für Änderungen aufgrund von Druckfehlern und Irrtümern. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden, so behalten alle übrigen Bedingungen dennoch ihre Gültigkeit und die Wirksamkeit des Reisevertrages wird nicht beeinträchtigt.

14. Gerichtsstand

Der Reiseteilnehmer kann den Reiseveranstalter Tibetreisen.de nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Reisenden ist der Wohnsitz des Reisenden maßgebend.

15. Veranstalter

Wenn nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, so handelt es sich bei dem Reiseveranstalter um Tibetreisen.de.

Tibet Reisen, Tibet Rundreisen und Tibet Trekking suchen
Stichwort:
© 1994-2017 CHINAREISEN.DE | AGB | LINKS | REISELINKS | REFERENZ | TIBET REISEINFOS | ÜBER UNS | KONTAKT